Modern Fire

Das Original-BBQ-Feeling

Am Anfang war das Feuer – und der Beginn seiner Beherrschung einer der wichtigsten Schritte in der Geschichte des Menschen und nicht zuletzt seiner Esskultur. Heute – rund 40.000 Jahre später – versammeln wir uns noch immer begeistert um das Feuer, um gemeinsam zu genießen. Das Knistern der Kohle und der Geruch von Rauch und Röstaromen haben nichts von ihrer archaischen Faszination verloren. Folgen Sie uns ans „Modern Fire“ und erleben Sie den Zauber des Holzkohlegrillens und das Original-BBQ-Feeling!

Werden Sie Herr des Feuers

Anzünden

In der Grillkultur hat Weber die Beherrschung des Modern Fire perfektioniert. Das beginnt bereits beim Anzünden – mit den Kohleprodukten, Anzündhilfen und dem Know-how von Weber ist die Kunst des Feuermachens heute für jedermann sicher, sauber und bequem. Wie einfach es tatsächlich ist, mit unserem Anzündkamin Rapid Fire die perfekte Glut zu erhalten, erfahren Sie hier.

Lernen Sie, die Hitze zu kontrollieren

Die Temperatur im Inneren des Grills

Die Kohlemenge ist maßgeblich für die Temperatur im Grill verantwortlich, durch die Lüftungsschieber lässt sich diese zusätzlich kontrollieren:

Am Anfang sollten alle Schieber geöffnet sein. So kann der Grill mit den Kohlen gut vorheizen.

Je nach Rezept-Anforderung kann im Anschluss die Temperatur geregelt werden, indem die Lüftungsschieber weniger oder mehr geschlossen werden. Zu beachten: je weiter die Lüftungsschieber geschlossen werden, desto geringer die Temperatur.

Die Temperatur auf dem Grillrost

Durch die Anordnung der Glut entstehen mehrere Hitzezonen im Grill. Je näher die Kohle am Rost ist, desto höher die Hitze. Mit einer Kohlezange kann die Glut auf unterschiedliche Arten aufgebaut werden, hierbei handelt es sich immer um bereits glühende Kohle aus dem Anzündkamin:

Zweizonenfeuer oder 50/50-Methode: Die Glut auf eine Seite des Grills schieben. Zwei Temperaturzonen für direkte und indirekte Hitze.

Ochsenauge/Pyramide: Kohlenpyramide aufbauen für konzentrierte Hitze nahe am Rost. Perfekt für das Searing von Steaks.

Feuerring: Indirekte Hitze in der Mitte des Rosts, direkte Hitze am Rand, z.B. für den Pizzastein.

Dreizonenfeuer: Die Kohle wird auf dem Kohlerost aufsteigend (schräg) angeordnet. Damit liegen auf der einen Seite des Rosts fast keine Kohlen, in der Mitte etwas mehr und am anderen Rand die meisten Kohlen.

Indirektes Grillen mit gleichmäßiger Hitze: In die Mitte des Kohlerosts eine Aluschale mit Wasser gefüllt, rechts und links davon die Kohlen platzieren. So entsteht im Grill eine gleichmäßige Temperatur.

Die Wahl des richtigen Anzündmittels

Weber bietet spezielle hochwertige Produkte für die unterschiedlichsten Grillanwendungen. Hohe Hitzeleistung für das Searing, lange Brenndauer für die Zubereitung ganzer Grillmenüs oder lange Grillabende, schnelle Hitzeentwicklung oder extraleichte Handhabung für unterwegs, sowie Gaskartuschen für die kleineren Gasgrills und Räucherzubehör um ganz spezielle Aromen zu erzeugen. Detaillierte Beschreibungen der Produkte finden Sie hier.